Kurzübersicht

 

xxxxxxxxxxxxxxxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 Einzigartig:

 

 

Erster ehrenamtlicher, gemeinnütziger und vom Land  (nach § 45a SGB XI) zertifizierter
eBike-Vorne-Rikscha-Verein Niedersachsens.

 

 

 

Vereins-Gründung:
Vereins-Name:
Vereins-Post:

 

10/2019
Senioren Rikscha Schaumburg e.V.
Krebshäger Str., 31655 Stadthagen
(Besuchswünsche NUR nach vorher. tel. Absprache)

Telefon:

 

0178 - 691 7666  (in der Saison, Kernzeit: Mo-Do 12-14 Uhr
Im Winterhalbjahr nur bedingt erreichbar, besser per eMail)

Telefax:
Internet:
eMail:

 

05721 - 720 685
www.senioren-rikscha.de   
info@senioren-rikscha.de 

Nebenpräsenz
Internet:
eMail:

 

 (Ersatz)
www.senioren-rikscha.com   
info@senioren-rikscha.de 

1. Vorsitzende:
Mitglieder:

 

 

 

Rosemarie Büthe
"Rentner fahren für Rentner";
Einige unserer Mitglieder  sind selber bereits im Ruhestand, aber noch rüstig und haben entsprechend Zeit.
Mehrere kommen aus den Sozial-Bereichen wie Gesundheit und Klinikum

 Vereins-Zweck:

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke durch Förderung in der Altenhilfe

Vereinsregister
Steuer-Nr.:

 

VR 300228   (Registergericht Stadthagen)
44/200/74026

Bank:
Vereinskonto:

 

Sparkasse Schaumburg
IBAN: DE54 2555 1480 0313 8091 62
BIC:  NOLADE21SHG

 

 

Sie unterstützen unsere Arbeit, wenn Sie uns eine Vereins-Spende zukommen lassen. Spenden für eine gemeinnützige Körperschaft sind voll von Ihrer Steuerlast abzugsfähig.

Ab 2021 können Klein-Spenden bis 300 Euro auch ohne Spendenquittung von der Steuer abgesetzt werden. Eine Foto-Kopie Ihres Überweisungsträgers reicht aus.

Für größere Spenden ab 300 stellen wir Ihnen eine spezielle Spendenquittung aus und senden Ihnen diese über den Postweg zu.

 

Saison:
Ausfahrten:

 

Von mitte April (sofern die Witterung es bereits zulässt)
bis mitte Oktober (ebenfalls wenn es das Wetter noch erlaubt)

Montag bis Donnerstag fahren wir für Heime.

 

 

Freitag und Samstag fahren wir für "Privat" sowie im "Betreutem Wohnen" lebende Senior*innen
(Sonntag keine Ausfahrten)
Ausnahmen sind Events und Sonderaktionen wie Weihnachtsmärkte

Wann wir in welcher Stadt unterwegs sind sehen Sie in unserem Ausfahrkalender

Ausschluß:

 

 

Wir fahren möglichst nur bei schönem Wetter,
- nicht bei Eis und Schnee (Luft: ab 12 - 14 Grad)
- nicht bei Regen, Sturm oder Gewitter und
- nicht bei über 30°C Außentemperatur

Fahrtdauer:

 

 

 

 

 

Es hat sich ergeben, dass rund 1 Std. je Ausfahrt eine gute Zeitspanne darstellt. Zu berücksichtigen ist, dass je nach Fitness das Ein- und Aussteigen der einzelnen Passagiere auch schon mal etwas länger dauern kann.
Ausfahrten bieten wir für eine Einrichtung z.B. auf einem Vormittag von 9 bis 12 Uhr
 sowie für eine weitere Einrichtung nachmittags von 14 bis 17 Uhr an.

Gebiet:

 

 

Schaumburg
Weserbergland
Steinhuder Meer Region

Aufteilung:



 

Von den über 40 Heimen allein in Schaumburg können wir aus Kapazitätsgründen nur eine kleine Auswahl teilnehmender Einrichtungen in unserer Planung aufnehmen.
Bei den übrigen Gebieten verhält es sich ähnlich.

Turnus:





 

Im monatlichen Wechsel
1. Woche Schaumburg
2. Woche Weserbergland
3. Woche Steinhuder Meer Region
4. Woche Ersatzfahrten, falls witterungsbedingt keine Ausfahrten möglich waren.

Keine Dienstleistung:







 

Grundsätzlich führen wir keine Dienstleistungs-Fahrten wie z.B. beim Supermarkt einkaufen, zum Bäcker, zur Apotheke, zum Friseur fahren durch. 
Man kann uns nicht wie einen Botendienst oder Taxi "bestellen".

Sollten wir während einer Ausfahrt rein zufällig bei einem Bäcker o.ä. vorbeikommen spricht überhaupt nichts dagegen, etwas Leckeres zu besorgen.

Versicherung:




 

Durch "Das Versicherungshaus"
RKA Versicherungsmakler GmbH, Stadthagen.
Unsere Fahrzeuge sind gegen Diebstahl versichert.
Unser Verein und die Mitglieder sind Haftpflichtversichert, Deckung 3 Mill.  pauschal für Personen- und Sachschäden

Rikschas:




 

Wir verwenden ausschließlich sogenannte eBike-Vorne-Rikschas, wo die Fahrgäste vorne Platz nehmen und der Fahrer hinten. Im Gegensatz zu den asiatischen Rikschas haben unsere Gäste freien und ungestörten 180°-Blick nach vorne und zu den Seiten.

e-Motor

 

Pedelec mit 250 Watt Anschubleistung.
Bei Pedelec's besteht keine Helmpflicht für Gäste und Fahrer.

Zulassung:



 

Die Rikschas (Gruppe Lastenrad) sind für den Personentransport zugelassen. Sie verfügen über besondere Features für pflegebedürftige, mobilitätseingeschränkte und Handicap-Fahrgäste. Wir realisieren "Radeln im Alter" von 65 bis 100plus, also auch für Hochbetagte.

 Tempo:







 

Es kommt bei den Ausfahrten nicht auf Schnelligkeit an sondern ganz im Gegenteil. Wir fahren nur geringfügig schneller wie "Schritt-Tempo", ist aber auch von der Umgebung, von der Wege-Beschaffenheit wie auch von der Mentalität der Fahrgäste abhängig. Mit dem gemütlichen Fahren durch die Natur erhalten die Fahrgäste optimale Eindrücke aus ihrem Umfeld und der Umgebung. Da sie vorne sitzen und der Fahrer hinten, erhalten sie einen ungehinderten und freien Blick nach vorne. 

 

 

Der Fahrgast empfindet die Geschwindigkeit immer höher als es z.B. der Fahrer sieht. Hinzu kommt, dass nun bereits nach 400 bis 500 m von der Wohnunterkunft entfernt zusätzlich ständig neue Eindrücke auf ihn einprasseln (neu entstandene Wohngebiete, Häuser, Parks, etc.), die nun weit außerhalb seines normalen Rollator-Umkreises erlebt werden. Deshalb ist betont ruhiges und langsames Fahren genau die richtige Einstellung für unsere Fahrgäste.

Fahrrouten:

 

Wir meiden größere Straßen, lieben dafür ruhigere, gut ausgebaute  Radfahr-, Park-, Wald- und Feldwege.

Kleidung:











 

Besonders bei den niedrigeren Außen-Temperaturen hat sich das Mitführen einer Kopfbedeckung, eines Schals o.ä. sowie ein Paar Handschuhe als sehr sinnvoll erwiesen. Gerade in der Übergangszeit Frühling /Sommer sowie Sommer /Herbst kann es morgens doch sehr frisch werden. Gegebenenfalls starten wir dann vormittags nicht um 9, sondern erst ab 10 Uhr.
Wir fahren zwar nicht schnell, aber es kommt doch Fahrtwind auf.

Bei starker Sonneneinstrahlung ist eine geeignete Kopfbedeckung /Sonnenhut sowie auch eine Sonnenbrille sehr nützlich.

Unsere Ziele:










 

Auch wenn unsere Fahrer ehrenamtlich in die Pedale treten, entstehen noch etliche Nebenkosten wie KFZ- /Anhängernutzung, Kraftstoff, Autoversicherung, Vereins-Haftpflichtversicherung und diverses mehr.

Hierfür freut sich unser Verein auf zugedachte Spenden aus der gewerblichen Wirtschaft wie auch von den Trägern, in denen unsere Fahrgäste untergebracht sind.

Unser Ziel ist, langfristig eine Förderung bzw. Unterstützer  einzubinden, die  die zwangsläufig entstehenden Nebenkosten übernehmen können.

Corona-Pandemie:





 

(ab 08.06.2020) Wir haben die Genehmigung des Gesundheitsamts Schaumburg für Ausfahrten mit älteren und pflegebedürftigen Personen unter Wahrung der allgemeinen Hygieneregeln. Wenn möglich, sollten Heimbewohner von der gleichen Wohngruppe /Hausgemeinschaft /Flur /Etage /Gebäudeteil kommen.

 

 

Bedeutung für Rikscha-Ausfahrten:
Hausstand 1 (z.B. Seniorenheim) kann aus ein oder mehr Personen bestehen. Innerhalb dieses Hausstandes gibt es KEINE Abstandsbeschränkungen.

Hausstand 2 stellt z.B. der Rikschafahrer dar.
Diese beiden Gruppen müssen das Abstandsgebot von 1,5 m NICHT einhalten, (da zum ersten noch ein zweiter Hausstand zukommen darf).

06/2020

 

 

Gäste und Fahrer sind zum Tragen einer FFP2-Maske verpflichtet. Es gilt die Dokumentationspflicht. Jeder Gast hat vor Antritt der Fahrt unser Corona-Kontaktdatenblatt und unsere allgemeinen Sicherheitshinweise zu lesen und auszufüllen.

Download:
- Corona-Kontaktdatenblatt.pdf
- Sicherheitshinweise.pdf

Jeder Fahrgast muss für sich eine FFP-Maske mitbringen.

Sicherheitskonzept:



 

Zum Frühjahr 2021 erweitern wir unser Sicherheitskonzept, indem wir zwischen Fahrgäste und Fahrer eine Plexiglasscheibe einbauen. Dadurch können wir auch unsere Fahrer zusätzlich vor Ansteckung schützen.

Desinfektion:


 

Die Rickschas werden vor Fahrtbeginn und vor einem Fahrgastwechsel im Sitzbereich sowie der Handgriffe mit Desinfektionsmittel behandelt.

Reservierung:




 

Wenn wir Sie als künftig "teilnehmendes Heim" in unsere Planung aufnehmen sollen, melden Sie sich bitte mit dem Formular "Teilnehmende Heime" unverbindlich an.
Dies erleichtert unsere Planung da wir nur Ausfahrten im begrenzten Umfang anbieten können.

Fahren im Team (ab 2023):

 

 

Wir sind es unseren Unterstützern schuldig, dass wir mit den zur Verfügung gestellten Mitteln so sparsam wie möglich umgehen.

Um effizienter und damit sparsamer unsere Rikschas einsetzen zu können fahren wir ab 2023 nur noch im Team.

Dieses besteht aus einem VW-Bus, einem Großraum-Planenanhänger mit Platz für bis zu 3 eBike-Vorne-Rikschas. So fahren wir von Mo - Fr mehrmals quer durch Schaumburg und zum Steinhuder-Meer zu den einzelnen Einsatzorten.

Örtlich "zuständige" Rikschafahrer:innen treffen hier ebenfalls ein und nach dem Entladen der Rikschas können die Touren beginnen. So können wir an einem Vormittag 10-12 Senior:innen eine schöne Ausfahrt bieten. Einzelfahrten werden nicht mehr angeboten.
Müssen nun privat lebende oder einzelne Personen aus dem "Betreutem Wohnen" auf Ausfahrten verzichten?

NEIN.- sie müssten sich lediglich telefonisch melden damit wir sie in eine Sammelliste aufnehmen können. Wenn genügend Interessenten aus einem Ort zusammen gekommen sind, können wir mit allen einen Termin absprechen.

Weitere Fragen:

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne per eMail unter: info@senioren-rikscha.de bzw. unter info@senioren-rikscha.com zur Verfügung.

 x

  

xxxxxxxxxxxxxxxxxsxxxxx

Startseite

 

mpressum | Datenschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

demo1

demo2